Virtuelle Liebe nd Cybersex


Immer mehr Menschen suchen sich ihren Partner im Internet. Manchmal funktioniert es sehr gut und man findet seinen Partner. Doch manche Beziehungen bleiben virtuell. Im Netz kann man sich neu erfinden. Findet man dann seinen „Traumpartner“ wird er wahrscheinlich eine Illusion sein. Man schreibt sich und gewinnt Vertrauen. So wird irgendwann das Thema Sex kommen. Es ist wesentlich einfacher seine sexuellen Vorlieben und Wünsche hinter dem sicheren Computer preiszugeben, als jemanden das Auge in Auge zu sagen. Schon kann der Gedankensex losgehen. Manchmal führt es soweit, dass man süchtig nach dem Cybersex wird. Sind es doch die eigenen Fantasien, die hier mit einem virtuellen Partner ausgelebt werden. Eigentlich eine feine Sache, man braucht sich keine Gedanken um Safer-Sex zu machen. Doch wenn diese virtuelle Verbindung aufgelöst wird, sind die Gefühle wie bei jeder Trennung, genau so schmerzhaft.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

Comments are closed.