Wenn beim Sex der Alltag einkehrt


Was zu Anfang einer Beziehung noch aufregend und prickelnd ist, lässt im Laufe der Zeit nach. Immer mehr Paare sind mit ihrem Sex unzufrieden, wissen aber nicht, was sie ändern können. Man sollte über sexuelle Wünsche reden, sagen viele. Dann wird mal ausprobiert und bald ist alles wieder beim Alten. Ein Paar, dass sieben Jahre verheiratet ist, testet drei verschiedene Methoden. Erste Methode: der Sexualtherapeut. Er bespricht mit dem Paar den Sex, so wie er im Moment ist und gibt folgende Ratschläge. Das Paar soll sich einmal in der Woche tief in die Augen schauen (min. 10 Minuten lang) und sie sollen nur dann Sex haben, wenn beide es wollen. In diesem Fall kommt der Mann dann aber zu kurz. Die zweite Methode, die ausprobiert wird, ist die Tandramassage. Hier geht es um viel Sinnlichkeit. Musik und Duftlampen sorgen für eine gute Stimmung. Es wird nicht nur der ganze Körper massiert sondern auch im Intimbereich. Diese Methode kam bei dem Paar sehr gut an. Die dritte Methode ist die Hypnose. Beide werden in Hypnose versetzt und es wird ganz gezielt das Unterbewusstsein angesprochen. Hier können dann bestehende Blockarden gelöst werden. Welche dieser Methoden dem Paar letztendlich geholfen hat ist schwer zu sagen, jedenfalls haben sie jetzt besseren Sex.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

Comments are closed.